Impulse

Letzter Monat Dezember 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2
week 49 3 4 5 6 7 8 9
week 50 10 11 12 13 14 15 16
week 51 17 18 19 20 21 22 23
week 52 24 25 26 27 28 29 30
week 1 31

Nachhaltig leben lernen: Radtour: „Hofläden & Co. …“

20180310 ReinholdGrowe1Am Samstag, den 10. März, um 10 Uhr startet eine Radtour unter Leitung von Herbert Frondziak zu den „Hofläden & Co. in der Umgebung“. Es geht zunächst zum Hof Beuse in Dülmen-Welte. Familie Beuse betreibt hier mit ihren ca. 30 ha landwirtschaftlicher Anbaufläche in der dritten Generation einen Direktvermarktungsbetrieb inmitten der münsterländischen Parklandschaft. Weiter geht es in das Schutzgebiet Welter Bachauen. Extensive Beweidung verhindert hier, dass das Grünland langsam wieder zu Buschwerk und Wald wird.

„Galloway-Rinder eignen sich besonders gut zur Pflege der nassen Weiden.“, erklärt Reinhold Growe, Pächter der Tiere. Einem ausgewachsenen Tier steht rund ein Hektar Grünland zur Verfügung, im Winter werden sie mit Heu zugefüttert. Aus dem krautreichen Futter bilden die Galloways ein hervorragendes Fleisch. Es wird wegen seines leichten Wildgeschmacks sehr geschätzt. Der BUND unterstützt seinen Pächter Herrn Growe bei der Vermarktung des Fleisches.

An der Radtour können max. 20 Personen teilnehmen, deshalb bitten wir um Anmeldung bis zum 2. März im Pfarrbüro, Telefon 02594-2126.Treffpunkt ist um 10 Uhr am Eingang Wildpark, man sollte ca. 4 Stunden Zeit einplanen

 

Foto: Reinhold Growe mit seinen Galloways - Foto: Reinhold Kübber
www.welter-bach.de